Published by admin on August 19, 2020

Der Hund als Haustier – diese Voraussetzungen sind wichtig

Hunde zählen neben Katzen zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen. Sie sind nebenbei erwähnt auch das erste Haustier gewesen, welches sich Menschen zugelegt haben – natürlich nicht zur Unterhaltung und zum Spaß. Hunde hatten damals wichtige Aufgaben zu erfüllen und wurden erst im Laufe der Jahrhunderte zunehmend zu einem festen Familienmitglied.

Wenn auch Sie mit dem Gedanken spielen, sich einen Hund anzuschaffen, muss diese Entscheidung gut überlegt werden. Es gehört schon etwas mehr dazu, als das Tier zu füttern und zu streicheln. Erfahren Sie jetzt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, bevor Sie sich einen Hund als Haustier zulegen, und welche Aufgaben in diesem Zusammenhang auf Sie zukommen.

Die wichtigsten Faktoren: Zeit und Platz!

Es gibt Haustiere, die versorgen sich quasi von allein und benötigen kaum Aufmerksamkeit. Fische beispielsweise sind für Menschen mit einem geringen Zeitfaktor perfekt geeignet. Wer sich jedoch einen Vierbeiner zulegt, braucht ein gutes Zeitmanagement. Ein Hund braucht am Tag mindestens zwei Stunden die volle Aufmerksamkeit – dazu zählt nicht einmal das Gassi gehen. Außerdem sollte die kleine Fellnase nicht länger als fünf Stunden am Stück allein sein. Wer Vollzeit arbeiten geht, sollte zusehen, dass sich in der Zwischenzeit andere Familienmitglieder um das Tier kümmern können. Besonders Zeitintensiv wird es, wenn Sie sich für einen Welpen entscheiden. Das ist vergleichbar mit einem Neugeborenen. Der Welpe fordert Sie zu Beginn 24/7 heraus.

Der zweite Aspekt ist der Platz. Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob Sie auf einem großzügigen Grundstück mit Garten leben oder in einer kleinen Mietwohnung. Bei der Wahl der entsprechenden Rasse müssen Sie also schauen, wie viel Platz das Tier am Ende wirklich benötigt. Ein Husky würde sich in einer kleinen Wohnung niemals wohlfühlen. Ein Chihuahua hingegen stört eine winzige Wohnung wohl kaum. Sorgen Sie dafür, dass für den Hund ein fester Schlafplatz gegeben ist und er dort ungestört zur Ruhe kommt.

Die erste Grundausstattung

Sind Zeit und Platz geregelt, gilt es sich nun mit der Grundausstattung auseinanderzusetzen. Wie bereits erwähnt, braucht das Tier einen festen Schlafplatz. Die Angebote reichen von richtigen Hundebetten bis hin zu Schlafkörbchen oder Decken. Was Sie davon letztendlich wirklich holen, hängt in gewisse Weise auch von der Rasse ab.

Des Weiteren benötigt das Tier ein Halsband, eine Leine, Fressnapf, Utensilien für die Fellpflege und nicht zu vergessen ein wenig Spielzeug. Im Hinblick auf das Futter müssen Sie auf das Alter und die Rasse achten. Je nach Hund gibt es verschiedene Anforderungen. Im Zweifelsfall lassen Sie sich vom Züchter oder dem Tierheim beraten.

Von Impfungen und Versicherungen

Bei all der wachsenden Vorfreude gilt es sich auch um die Versicherung und Impfungen zu kümmern. Der Vierbeiner muss mindestens einmal im Jahr zum Check-Up bei einem Tierarzt vorgestellt werden. Zeitgleich wird geschaut, welche Impfungen eventuell aufgefrischt werden müssen. Sie erhalten für den Hund einen Pass. Der ist ein wichtiges Ausweisdokument und muss sorgfältig aufbewahrt werden. Die Hundesteuer ist für Sie eine Pflichtabgabe. Anders verhält es sich mit der Haftpflichtversicherung für Hunde. Diese ist nur in den folgenden sechs Bundesländern verpflichtend: Sachsen-Anhalt, Thüringen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Berlin. In den anderen Bundesländern besteht diese Pflichtversicherung nur für bestimmte Rassen. Darüber hinaus empfiehlt sich, eine Krankenversicherung für Hunde abzuschließen. Diese springt bei kostspieligen Behandlungen ein.

Vergleichen Sie am besten die Angebote für Versicherungen online. Das hilft Ihnen dabei, einen besseren Überblick über das jeweilige Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen. Aber auch Foren können Ihnen gute Ratgeber sein. Immerhin gibt es Foren zu allen erdenklichen Themengebieten. Egal ob es um Autozubehör, Casino Guide Experience oder eben um Hundefragen geht.

Fazit

Es muss sehr gut durchdacht werden, wenn Sie sich einen Hund anschaffen wollen. Aber am Ende ist dieser selbstverständlich eine unglaubliche Bereicherung für das Leben: Ein treuer Freund und Begleiter und stets ein guter Grund, öfters mal wieder vor die Tür zu gehen.